Informationen über das Handwerk der Raumausstatter und Raumdesigner


Zur Geschichte des Raumausstatters

Schon in den früheren Königshäusern wurden besonders handwerklich geschickte und kreative Menschen mit der Dekoration und dem Ausschmücken von Räumen beauftragt. Ursprünglich hieß der Raumausstatter Tapezierer, abgeleitet von dem französichen Wort Tapessier. Tapisserie bedeutet Wandteppich, da dieser mehr als 800 Jahre lang als wichtigstes Dekorationselement eines Raumes galt. Am französischen Königshof und später weiteren europäischen Höfen war der Tapessier vorrangig mit der Ausstattung der Räume mit Wandteppichen, Wandbehängen und Wandbespannungen aus Stoffen tätig.

Aus den Tätigkeiten zur Ausstattung und Gestaltung der Räumlichkeiten entstand somit ein neues Handwerk. Beruf und Berufsbezeichnung finden sich seit etwa Mitte des 18. Jahrhunderts dann auch in Deutschland als Hoftapezierer. Daneben gab es auch den bürgerlichen Tapzierer. Urkundlich erwähnt wurde dieses Handwerk im Jahre 1833 auch unter der Bezeichnung Gemachbekleider.

Die Bezeichnungen Polsterer, Sattler und Dekorateur wurden erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts verwendet, wobei in Deutschland mit der Erneuerung der Handwerksordnung im Jahr 1965 dann als einheitliche und bis heute offiziell geltende Berufsbezeichnung der Name Raumausstatter festgelegt wurde. In der Schweiz gilt als sowohl übliche, wie offizielle Bezeichnung der Name Innendekorateur und z.B. in Österreich lautet die Berufsbezeichnung Tapezierer und Dekorateur.

Bildquelle: www.ilozie.de

Was alles beinhaltet die Raumausstattung und das Raumdesign?

Ausbildung und Tätigkeitsgebiet eines Raumausstatters sind recht umfangreich. Es ist somit wahrscheinlich kein Beruf für Jedermann. Schließlich geht es darum, Wohn- und Geschäftsräume entsprechend der Kundenwünsche anspruchsvoll, individuell und akkurat ausgeführt zu gestalten. Dafür ist nicht nur handwerkliches Können eine Voraussetzung, es ist auch viel Kreativität, Stilempfinden und Einfühlungsvermögen gefragt, um Kunden hinsichtlich einer optimalen Gestaltung ihrer Räume mit einem ausgearbeiteten Raumkonzept entsprechend zu beraten. Die Planung der Raumgestaltung bzgl. zu treffender Farbauswahl, einzusetzender Materialien, zu verwendener Deko-Elemente, Ermittlung der Kosten etc. ist insofern ein wesentlicher Bestandteil.

Wenn es um Raumdesign und Inneneinrichtung geht, so gibt es kaum etwas, was durch einen ausgebildeten und professionell erfahrenen Raumausstatter nicht ausgeführt wird. Polstern, Dekorieren, Bodenlegen, Wandbekleiden gehören genauso zum Tätigkeitsfeld des Meisterbetriebes Raumdesign Rupke aus Mönchhagen in MV, wie Auswahl und Montage von Anlagen für Sicht-, Licht- und Sonnenschutz oder für den Insektenschutz die Montage von Insektenschutzanlagen. Diesbezüglich ist das entsprechende Know How sowie eine fachkundige Beratung des Kunden unumgänglich.

Der Meister- und Fachbetrieb Raumdesign Rupke verfügt auch aufgrund jahrelanger Erfahrung über das entsprechende Know How und hat sich überdies auch auf die Pflege und umweltfreundliche sowie schonende Reinigung von textilen Materialien spezialsiert, damit keine Kundenwünsche offen bleiben.

Worin besteht der Unterschied zwischen Raumausstatter und Raumdesigner?

Da es sich in Ergänzug der rein handwerklichen Ausstattung von Innenräumen um eine künstlerische Gestaltung handelt, die als dekorative Kunst bezeichnet werden kann und auch allgemein als solche bezeichnet wird, einen guten Ruf und viel Anerkennung genießt, findet sich im heutigen Sprachgebrauch auch die Bezeichnung Raumdesigner, da dieses deutsch-englische Kunstwort sowohl fachliches Wissen, handwerkliches Können und künstlerisch-gestalterische Kreativität umfasst. Ein Designer muss halt auf seinem Gebiet alles können...

Raumdesign Rupke - die können es !

Dass beispielsweise diverse nahmhafte und große Hotelbetriebe uns immer wieder mit der lukrativen Einrichtung und Ausstattung ihrer zahlreichen Räumlichkeiten beauftragen, spricht für sich und unsere gute Arbeit als Raumdesigner. Zwar ist Raumdesigner nicht die Berufsbezeichnung eines Raumausstatters, aber durchaus eine angemessene Bezeichnung für all das, was ein guter Raumausstatter und Objektausstatter im Interesse seiner Kunden zu leisten vermag. Es kommt jedoch wirklich auf zuverlässige, preiswerte und handwerklich gekonnte Leistungen an. Denn natürlich gibt es auch in dieser Branche schwarze Schafe. D.h. informieren Sie sich bestenfalls !

Raumdesign Rupke ist ein deutschlandweit erfolgreich tätiger vertrauenswürdiger und zuverlässiger Raumausstatter

Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang gern die Referenzliste von Raumdesign Rupke an. Es ist natürlich nur ein kleiner und ausgewählter Einblick in die umfangreichen Referenzen des Meisterbetriebes Raumdesign Rupke. Möchten Sie mehr über unsere Firma aus Mönchagen bei Rostock in Mecklenburg-Vorpommern wissen, unser aktuell tätiges Team besteht aus vier Mitarbeitern, fragen Sie ganz einfach telefonisch oder auch über Kontaktformular bzw. per Mail bei uns nach; wir antworten Ihnen selbstverständlich und natürlich auch sehr gern.